Immobilien, Haus und Wohnen

Wohnen muß jeder. D.h. Wohnraum ist Mangelware und aus diesem Grund explodieren aktuell die Preise für Kauf Immobilien und Mietflächen.

Immobilien in Köln
Immobilien in Köln

Aktuell Beiträge:

Die Immobilien. Aktueller den je.

Es gibt verschiedene Varianten von Immobilien, dies wären z. B.:,

  • Die Ferienimmobilie,
  • Die Eigentumswohnung,
  • Das Altbauhaus,
  • Der Neubau inkl. Grundstück,
  • Das Ausbauhaus,
  • Das Fertighaus usw.

Beispiel Eigentumswohnungen

Man kann sich zum Beispiel an Eigentumswohnungen alle nur erdenklichen Größen kaufen, von der Ein-Zimmer-Wohnung bis hin zu Luxus-Penthouse-Wohnung.


Wie viel kostet eine Eigentumswohnung?

Beispiel Preis für eine Eigentumswohnung

HamburgBayern
Wohnfläche80 m²85 m²
Qm Kosten4.129 € / m²3.950 €
Gesamte Kosten der ETW330.320 €335.750 €

Klar wird man aller Wahrscheinlichkeit nach selbst kaum in einer 1 Zimmer Wohnung leben wollen, aber man kann diese vielleicht gut an Studenten oder Auszubildende vermieten, so hat man immer junge Mieter und kann später bei Eigenbedarf (wenn die eigenen Kinder vielleicht mal groß sind und ausziehen wollen) die Wohnungen nutzen. Hier entsteht kein Problem, denn dies darf jeder Vermieter sobald er Eigenbedarf anmelden kann. Die einzigen Kosten die entstehen würden sind Renovierungskosten bei Einzug des Nachwuchses.

Passende Immobilienanzeigen finden.

Wenn man sich entscheidet eine Immobilie zu kaufen, schaut man natürlich zuerst in den Immobilienteilen der Tageszeitungen und im Internet nach Angeboten.

Die 5 großen Immobilienbörsen in Deutschland

  • ImmoScout24.
  • immowelt.de.
  • McMakler.
  • ebay-Kleinanzeigen.de.
  • 1A-Immobilienmarkt.

Wird man hier nicht fündig, so kann man sich noch bei Banken in der näheren Umgebung umsehen, sie haben immer wieder Angeboten ausgestellt die alle möglichen Immobilien beinhalten – von der kleinen Villa bis hin zur Standard 3 Zimmer Wohnung.

Immobilienmakler. Anlaufspunkt Nr. 1

Immobilien kauft man sich in den meisten Fällen über den Makler, für eben diesen Makler kommen um die 3,5 % Maklerprovision noch oben drauf – bei der Kaufsumme muss man dies also mit einrechnen.

Ebenso hinzu zu rechnen sind die Grunderwerbskosten wie zum Beispiel der Notar und die Grundsteuern für die neue Immobilie. Auch sollten unbedingt Kosten für eine Renovierung oder gar Sanierung eingerechnet werden. Hierfür sollte man natürlich wissen welche Arbeiten durchzuführen wären.

Was man zum Beispiel machen kann um eine gute Kalkulation machen zu können: wenn ein Objekt gefällt, mit dem Makler einen weiteren Termin vereinbaren, zu diesem Termin sollten ev. erforderliche Handwerker hinzu kommen – ihnen sollte man die Wünsche mitteilen und nach einer unverbindlichen Angebotsabgabe bitten. Sind alle Angebote beisammen und kann man sich vorstellen die Kosten für die Immobilie zzgl. zu den Sanierungs- und/oder Renovierungskosten zu tragen, so steht einem Kauf nichts mehr entgegen.

Mit einer optimalen Finanzierungsgrundlage ist jedes Immobiliengeschäft zu stemmen. Die monatlichen Kosten sollten überschaubar sein und durchaus noch kleine Einkäufe außerhalb der Reihe zulassen. Denn es bringt auch keinem Besitzer einer Immobilie etwas wenn er ausschließlich für die Immobilie arbeiten geht und sich nebenher nichts mehr leisten bzw. erlauben kann. Kleine Dinge für sich selbst muss man sich gönnen können und ein zufriedenes Leben in der Traumimmobilie führen zu können.